//Abnehmen mit Genuss

Abnehmen mit GenussRichtig erfolgreich abnehmen geht eigentlich ganz leicht – vorausgesetzt man weiß, wie man es angeht …

3 Kilo, 10 Kilo oder 20 Kilo: Abnehmen ist schwierig. Und kann auch manchmal richtig frustrierend sein, wenn die verlorenen Kilos nach der Diät sofort wieder drauf sind. Der Schuldige: Der Jo-Jo-Effekt, der zuschlägt, wenn wir eine Blitzdiät gemacht und ein paar Tage sehr wenig gegessen haben. Fallen wir danach in unsere normalen Ernährungsgewohnheiten zurück, nehmen wir so blitzschnell wieder zu, wie wir abgenommen haben. Richtig erfolgreich abnehmen sieht anders aus.

Abnehmen mit Genuss – Tipp 1: Kleine Ziele setzen

Am Anfang einer Diät sind wir hochmotiviert, besonders, wenn zu Beginn die Pfunde recht schnell purzeln. Nach ein, zwei Wochen geht das aber nicht mehr so fix. Unser Tipp also: „Setzt euch beim Abnehmen realistische Ziele. 1/2 bzw. maximal 1 Kilo pro Woche sind machbar. Im Monat kann man 2 bis 3 Kilo schaffen.“
Von der Vorstellung 3 Kilo in 3 Tagen abzunehmen oder 15 Kilo in 6 Wochen, solltet ihr euch verabschieden, wenn ihr richtig und langfristig abnehmen wollt. Das sind leere Versprechungen von Blitzdiäten, die zudem für den Körper extrem ungesund sind.

Abnehmen mit Genuss – Tipp 2: Langsamer Gewichtsverlust

Beim Abnehmen ist es wichtig, möglichst vielseitig zu essen. Nur so wird der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Esst nicht weniger als 1.200 kcal am Tag, wenn ihr richtig abnehmen wollt. Mit der Menge nehmt ihr ab, gebt dem Körper aber alles, was er braucht.
Gerichte die lange satt machen sind: Fleisch, Fisch oder Milchprodukte mit Salat, Gemüse und Obst kombinieren. Auch Vollkornlebensmittel sättigen lange.

Abnehmen mit Genuss – Tipp 3: Keine Verbote aufstellen

Keine Schokolade, keinen Kuchen, auch Chips, Pizza oder Alkohol sind gestrichen: Beim Abnehmen sind wir ziemlich streng mit uns. Keine gute Idee. Wenn wir uns strikte Verbote auferlegen, kommt früher oder später unser alter Freund, der Heißhunger vorbei.
Verzichtet auf strenge Verbote. Führt lieber eine flexible Kontrolle ein. Das geht so: Man verbietet sich Schokolade nicht komplett, sondern erlaubt sich beispielsweise eine Tafel pro Woche.“

Abnehmen mit Genuss – Tipp 4: Gewohnheiten ändern

Gewohnheiten zu ändern ist richtig schwer – besonders beim Abnehmen. Nicht mehr noch schnell einen Schokoriegel an der Kasse aufs Band zu legen, im Kino die Riesenportion Popcorn zu kaufen, abends vorm TV Chips zu essen oder nachmittags ein Stück Kuchen zu holen.
Versucht nicht, alle Gewohnheiten auf einmal abzuschaffen. Das frustriert nur und muss auch nicht sein. Sucht euch einen Ersatz oder schafft einen Ausgleich. Im Kino reicht die kleine Portion Popcorn, die ihr teilt. Der Schokoriegel darf einmal pro Woche sein, aber nicht bei jedem Einkauf und den Kuchen gibt’s nur an besonderen Tagen. Oft hilft es, wenn man andere Wege geht, um Versuchungen zu meiden.

Abnehmen mit Genuss – Tipp 5: Regelmäßige Mahlzeiten

Wer abnehmen will, sollte regelmäßig essen. Das fängt beim Frühstück an. Mit dem täglichen Frühstück vermeidet man Leistungstiefs und Heißhunger. Wer nicht hungrig ist, sollte einen Saft oder ein Glas Milch trinken und später richtig frühstücken.
Drei oder fünf Mahlzeiten? Entscheidet selbst. In der Wissenschaft gehen die Meinungen zu diesem Thema auseinander. Wichtig ist, dass ihr morgens, mittags und abends regelmäßig eine größere Mahlzeit esst, die sättigt und zufriedenstellt. Ob ihr vormittags und/oder nachmittags noch einen Snack esst, hängt davon ab, ob ihr hungrig seid oder nicht.

Abnehmen mit Genuss – Tipp 6: Heißhunger vermeiden

Heißhunger ist der heimtückischste Feind beim Abnehmen. Ganz vermeiden könnt ihr ihn nicht, aber dafür sorgen, dass er möglichst selten zuschlägt.

Tipps:

  • regelmäßig essen
  • morgens Frühstücken
  • Obst und Knäckebrot als Notfallsnack dabei haben
  • keine strikten Verbote machen, sondern lieber kleine Mengen Schokolade und Fast Food erlauben und die Mahlzeiten genießen

Abnehmen mit Genuss – Tipp 7: Essauslöser finden

Stress, Ärger, Langeweile: Es gibt viele Gründe, warum wir essen. Hunger ist nur ein kleiner Teil davon.

Beobachtet euch mal ein paar Tage lang und notiert, wann und warum ihr esst. Mit diesem Wissen im Hinterkopf stellt ihr eure Gewohnheiten um. Neigt ihr zum Stress-Essen, legt ihr regelmäßig Entspannungspausen ein. Langeweile-Esser sollten aktiver werden und sich neue Hobbys suchen oder mehr mit Freunden unternehmen.

Abnehmen mit Genuss – Tipp 8: Regelmäßige Bewegung

Wer dauerhaft abnehmen möchte, kommt um Sport bzw. mehr Bewegung nicht herum. Das fängt im Alltag an. Macht nach dem Mittagessen einen 20-minütigen Spaziergang, erledigt Einkäufe etc. zu Fuß oder mit dem Rad und nehmt Treppen statt Aufzug und Rolltreppe. Auf die Weise integriert ihr locker 30 Minuten mehr Bewegung pro Tag in euer Leben.
Dazu solltet ihr regelmäßig drei bis vier Mal pro Woche Ausdauer- und Kraftsport betreiben, wenn ihr richtig und langfristig abnehmen wollt. Sucht euch eine Sportart aus, die euch gefällt und legt Tage und Uhrzeiten für den Sport fest. Gerade Sport-Einsteiger sollten langsam anfangen und es die ersten Male nicht übertreiben, sonst gibt’s nur Muskelkater

Gute Sportarten sind Walken, Joggen, Radfahren, Schwimmen, Aerobic.

 

Abnehmen mit Genuss – Tipp 9:  Langsam Essen

 

Wer langsam isst, findet sein Sättigungsgefühl besser. Dadurch hört man bei weniger zu sich genommenen Nährstoffen früher auf zu essen. Das wirkt sich natürlich auch auf den Erfolg beim Abnehmen aus. Konzentriert euch daher komplett auf eure Mahlzeit und esst bewusst. Verzichtet beim Essen auf Fernsehen, Smartphone oder Magazine und Facebook. Dadurch werdet euer Essen und die Geschmacksstoffe viel bewusster wahrnehmen und das Sättigungsgefühl stellt sich früher ein.

Probiert es mal aus, ihr habt dabei nichts zu verlieren.

 

Wer diese 9 Tipps befolgt

Ein spannendes Interview zu diesem Thema habe ich vergangene Woche auf Youtube gefunden. Andreas Schweinbenz erzählt in einem kurzen Interview wie man mit Genuss abnehmen kann. Das Video findet ihr gleich hier:

 

By | 2017-10-26T10:03:40+00:00 Juli 11th, 2016|Allgemein|1 Comment

About the Author:

One Comment

  1. […] schneller vorwärts. Was machst du am liebsten? Welche Sportarten sind deine Favoriten beim Abnehmen? Wir sind gespannt auf deinen […]

Leave A Comment