//Gesunder Ernährungsplan

Eine abwechslungsreicher gesunder Ernährungsplan trägt dazu bei, dass dem Körper des Menschen alle Nährstoffe geliefert werden, die er benötigt um gesund zu bleiben. Vollwertig essen fördert die Leistungsfähigkeit und hält gesund. Die von der deutschen Gesellschaft für Ernährung aufgestellten Regeln können dafür eine große Hilfe sein.

 

Die 10 Regeln: gesunder Ernährungsplan

In der ersten dieser zehn Regeln heißt es, dass die Bevölkerung vielseitig essen sollte. Wenn die richtige Menge in der richtigen Kombination aufgenommen wird, gibt es keine „gesunden“ und „ungesunden“ Produkte.

Die zweite Regel besagt, dass mehrmals am Tag Getreideprodukte (z.B. Brot, Nudeln, Vollkorngetreideflocken) und reichlich Kartoffeln gegessen werden sollten. Diese enthalten wenig Fett, aber viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Die dritte dieser Regeln für einen gesunden Ernährungsplan sagt, dass mindestens fünf Portionen an Obst und Gemüse am Tag optimal für den Menschen sind. Die Produkte sollten natürlich möglichst frisch sein und können auch als frisch gepresster Saft getrunken werden. Deren Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe helfen dabei, gesund zu bleiben. Milch und Milchprodukte sollten täglich und Fisch, Fleisch und Wurstwaren einmal pro Woche verzehrt werden. Eier sollten nur in Maßen genossen wer- den. Diese Nahrungsmittel enthalten Kalzium, Jod, Selen und Omega-3- Fettsäuren. Fleisch verfügt über viel Eisen und B1, B6 und B12 Vitaminen. Bei Fleisch- und Milchprodukten wird geraten, eher zu mageren Erzeugnissen zu greifen. Fett und fettreiche Nahrungsmittel sollte absolut sparsam verwendet und verzehrt werden. Fettreiche Nahrungsmittel schmecken zwar gut, da Fett ein Geschmacksträger ist, fördern jedoch auf längere Zeit Krebs oder Herz-Kreislauf- Erkrankungen. 70 bis 90 Gramm Fett reichen aus, um genug essentielle Fettsäuren und fettlösliche Vitamine zu erhalten.

In Acht nehmen sollte man sich vor den unsichtbaren Fetten in manchen Fleisch- und Süßwaren wie auch in Gebäck und in Milchprodukten. Zucker und Salz sollten nur in Maßen verzehrt werden. Salz sollte nur im jodierten Zustand gegessen werden.

Zusätzlich sollten Limonaden mit einem großen Zuckeranteil bestenfalls nur gelegentlich genossen werden.

Wasser hingegen ist lebensnotwendig und sollte deswegen auch ausreichend getrunken werden. Die optimale Menge ist eineinhalb Liter täglich.

Alkoholische Getränke sollten grundsätzlich gemieden werden.

Um zu vermeiden, dass wichtige enthaltene Nährstoffe verloren gehen, sind Speisen schonend zuzubereiten. Es wird empfohlen, Mahlzeiten nicht zu schnell zu essen, sondern die- se in Ruhe zu genießen. Man sollte auf sein Gewicht achten und immer genug Bewegung machen. Regelmäßige Bewegung wird oftmals vermieden. Die Menschen bewegen sich teilweise nur, wenn sie müssen.

 

Zu einer gesunden Ernährung gehört auch der Sport

Doch Sport gehört neben der richtigen Ernährung zu einem gesunden Lebensstil. Mit Sport ist jedoch kein lockerer Spaziergang gemeint, sondern eine sportliche und wenigstens mäßig anstrengende Betätigung für mindestens 30 Minuten.

In ausreichender Form sollte Sport drei- bis viermal pro Woche ausgeführt werden. Sportliches Training hat positive Auswirkungen auf das Immunsystem und Herz-Kreislauf-System und kann Krankheiten vorbeugen.

Sport kann aber auch ungesund werden, wenn dem Körper nicht die benötigte Zeit zur Regeneration zukommt oder die körperliche Belastungsgrenze strikt überstiegen wird. Dadurch können typische Sportverletzungen entstehen wie beispiels- weise Kreuzbandrisse oder Meniskusschäden.

 

Ernährungspyramide führt zu gesundem Ernährungsplan

Der überwiegende Teil der Menschen kennt sie, doch nur wenige schenken ihr ausreichend Aufmerksamkeit. Die Ernährungspyramide ist eine der einfachsten Methoden für eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung.

Die alleinige Einhaltung der Reihenfolge kann schon zu einer Verbesserung des Lebensstils und zu einer Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit führen. Die Ernährungspyramide dient dafür als Hilfe.

Ganz unten findet man die wichtigsten Lebensmittel, die Grundsteine unserer Ernährung. Die Felder werden nach obenhin immer kleiner, da sie den Stellenwert und damit die Wichtigkeit der Lebensmittel darstellen.

Die Pyramide zeigt an der untersten und somit wichtigsten Stelle zuckerfreie Getränke wie Wasser, ungesüßte Tees, gefolgt von Obst und Gemüse in ausreichender Menge. In der Mitte angesiedelt sind Getreideprodukte und Produkte mit Kohlenhydraten. Wichtig ist es, Vollkornprodukte zu verzehren und Weißmehl zu vermeiden. Milchprodukte, Fisch und Fleisch sollten grundsätzlich nur in geringeren Mengen gegessen werden. An vorletzter Stelle stehen Öle und Nüsse in hochwertiger Form. Süßigkeiten, süße Säfte und stark gesalzene Lebensmittel sollten generell vermieden werden.

Die Pyramide hilft ihnen also zu einem gesunden Ernährungsplan.

By | 2017-10-26T10:03:44+00:00 Juli 11th, 2016|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment